Direkt zum Seiteninhalt

Was wünschen sich Eltern?


Was wünschen sich Eltern?

Eltern halten einen technischen Schutz für sinnvoll. Laut einer aktuellen Studie des Hans Bredow Instituts haben die meisten Eltern auch schon von Jugendschutzsoftware gehört. Allerdings wünschen sie sich gute Informationen darüber, wie Filter funktionieren und wie sie möglichst unkompliziert eingesetzt werden.

zwei Mädchen liegen auf dem Boden vor einem Laptop

Hier setzen wir mit unserer Initiative an. Wir geben Ihnen als Eltern die nötigen Informationen. Dazu gehören verständliche technische Erläuterungen und möglichst einfach anwendbare Tipps.

Die Initiative „sicher online gehen" möchte Ihnen unter anderem Antworten darauf geben, welche Jugendschutzsoftware die richtige für Ihr Kind ist und wie sie funktioniert. Wir informieren Sie über den Unterschied von White- und Blacklist und geben Ihnen Auskunft, wie technische Schutzmöglichkeiten an das Alter Ihres Kindes angepasst werden können. Außerdem bieten wir allgemeine Informationen zum Thema „Kinder und Internet" und zeigen Ihnen, woran Sie geeignete Seiten für Kinder erkennen.

Das Arbeitspapier "Jugendschutzsoftware im Elternhaus: Kenntnisse, Erwartungen und Nutzung" ist in der Reihe "Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts" erschienen und steht zum Download zur Verfügung.

Weiterführende Informationen:

Bundesministerium für Famile, Senioren, Frauen und Jugend:
Surfen ohne Risiko

zurück zu Initiative

Weitere Artikel

Die Initiative „sicher online gehen" informiert Sie als Eltern über technische Schutzmöglichkeiten im Internet und erleichtert Ihnen die Begleitung Ihrer Kinder beim Aufwachsen mit dem Netz.