Direkt zum Seiteninhalt

sicherer Online

sicherer online

Besonderer Schutz für Kinder

Bei jüngeren Kindern steht die Sicherheit im Vordergrund. Sie brauchen Angebote, die speziell für ihr Alter und ihre kindlichen Fähigkeiten entwickelt sind. In Deutschland gibt eine Fülle solcher kindgerechter Internetseiten. Eltern finden diese Angebote über Suchdienste wie blinde-kuh.de und fragfinn.de und als pädagogische Empfehlungen bei klick-tipps.net. Gute Kinderseiten zeichnen sich aus durch altersgerechte Informationen, angemessene Spieleangebote und sichere Mitmach- und Kommunikationsmöglichkeiten. 

Weniger Risiken für Jugendliche

Ältere Kinder und Jugendliche wollen im "richtigen" Internet unterwegs sein. Um sie zu schützen, bieten große Plattformen Sicherheitseinstellungen, die Risiken begrenzen. In großen Suchmaschinen (z.B. Google, Bing), Videoplattformen (z.B. YouTube) und Communitys (z.B. Facebook) sollen dadurch weniger ungeeignete Inhalte gefunden werden oder riskante Kontakte zustande kommen.

DAS BLOG ZUR INITIATIVE